Internetauftritt des SC Raiffeisen Hinterstoder

2. Weltcup in Hinterstoder (1990)

Sticker

08./09.01.1990 Damenpower erstmals im Stodertal

Der Sportchef der OÖ Nachrichten Hubert Potyka formulierte treffend, „Einzige Panne beim zweitätigen Weltcupfest in Hinterstoder. Dem Veranstalter gingen die Pressemappen aus. Statt 70 Reportern und Fotografen, die normalerweise von den Damen berichten, kamen fast doppelt so viele. Jetzt weiß auch die FIS, dass das schnee-(kanonen-)sichere Hinterstoder alles andere als ein Weltcup-Lückenbüßer ist. Hinterstoder hat sich damit zu einem Fixpunkt gemausert“.

Ursprünglich bekam der Ski-Club den Zuschlag einen Weltcup Slalom am 09. Jänner 1990 durchzuführen. Die schlechte Schneelage im gesamteuropäischen Raum machte jedoch die Verschiebung zahlreicher Rennen in Europa notwendig. So wurde ein Rennen von Piancavallo übernommen, womit es 1990 die erste Doppelveranstaltung in Hinterstoder gab. Die beiden Rennen besuchten rund 8.500 Skifans die spannende Entscheidungen mit dem ersten österreichischen Rennsieg in Hinterstoder durch Petra Kronberger am ersten Tag. Den Slalom sicherte sich die Schweizer-Skikönig Vreni Schneider.
Zu erwähnen ist auch, das nach 1986 auch 1990 erneut der Skiverein Molln mit seinen Funktionären dem Ski-Club Hinterstoder tatkräftig unterstützt hat.

Ergebnis Riesentorlauf vom 08.01.1990

1. Petra KRONBERGER AUT 2:21:44
2. Anita WACHTER AUT 2:21:95
3. Michaela GERG-LEITNER GER 2:22:94

Ergebnis Slalom Damen vom 09.01.1990

1. Vreni SCHNEIDER SUI 1:35:27
2. Anita WACHTER AUT 1:36:08
3. Christine VON GRÜNIGEN SUI 1:36:88